Kauz

Stadtteilportal Waldstadt

Lebendig, liebenswert und mitten im Grünen.

Corona Schnelltest-Zentrum am Fächerbad

Wer einen Corona-Schnelltest (Antigenschnelltest) benötigt, hat hierzu nun auch an zentraler Stelle am Fächerbad die Gelegenheit. Die Teststelle der Fächerstadt Praxis Karlsruhe befindet sich direkt am Fächerbad links neben dem Haupteingang. Für tagesaktuelle Informationen verweisen wir auf die Homepage des Anbieters.

  • Jeweils Montags, Mittwochs und Samstags in der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
  • Testen darf man sich 1 mal pro Woche kostenlos
  • Das ganze ohne Terminvergabe. Also jeder kann einfach kommen, einfach Personalausweis mitbringen.

Weitere Möglichkeiten für Corona-Schnelltests in der Waldstadt:

Auch die Helena-Apotheke in der Waldstadt bietet die Möglichkeit zum Corona-Schnelltest für alle Bürgerinnen und Bürger an. Dies ist während der normalen Öffnungszeiten möglich und deckt ebenfalls den von der Bundesregierung angebotenen kostenlosen wöchentlichen Test ab. Hier ist allerdings eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Coronatestmöglichkeiten

Eine Übersicht über Coronateststellen finden Sie unter karlsruhe.de/teststellen

Eine Rückmeldung über dort evtl. fehlende Testmöglichkeiten können Sie unter https://corona.karlsruhe.de/aktuell/uebersicht-teststellen-2 an die Stadt weitergeben.

Vorsicht Fahrrad-Diebe Sichern Sie ihr Rad vor Diebstahl. Faltblatt der Polizei gibt Tipps.

Fahrradfahren ist im Trend. E-Bikes und Pedelecs sind beliebter denn je. Aber auch zahlreiche Diebe haben es hierauf abgesehen. Seit Jahren sind die Fallzahlen im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe konstant hoch. So wurden im Jahr 2020 im Stadt- und Landkreis Karlsruhe rund 2800 Räder als gestohlen gemeldet.

Machen sie es den Tätern so schwer wie möglich. Sichern sie abgestellte Räder unbedingt gegen Diebstahl und nutzen sie individuelle Kennzeichnungen zur Wiedererkennung. Ein Fahrradpass in dem die wesentlichen Merkmale wie z.B. die Rahmennummer, Marke und Typ notiert sind ist äußerst hilfreich.

Weitere Informationen zum Schutz ihres Fahrrades mit Hinweisen zum Fahrradpass und der Fahrrad-App finden sie im Faltblatt „Räder richtig sichern“ der Polizei.

Das Faltblatt kann im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf  heruntergeladen werden.

Gerne geben Ihnen auch die Mitarbeiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidium Karlsruhe unter der Telefonnummer: 0721/666-1234 Auskunft.

Weitere Informationen und Tipps zur Prävention gibt es auf der Internetseite des Referats Prävention der Polizei Karlsruhe:

https://ppkarlsruhe.polizei-bw .de/praevention/

Gartenträume Wettbewerb - Anmeldeschluss: 31. Mai 2021

Offene Pforte 2021 Private Karlsruher Gärten und Höfe entdecken (Die Broschüre zum Download)

Vom 17. April bis 27. November und nach Vereinbarung werden Gärten und Höfe von Bürgerinnen und Bürger für interessierte Besucher geöffnet.

www.karlsruhe.de/offenepforte Diese Initiative wird vom Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe unterstützt.

 

Corona-Schnelltest in der Waldstadt

Die Helena-Apotheke bietet in der Waldstadt die Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Corona-Schnelltest an. Dies ist während der normalen Öffnungszeiten möglich und deckt auch den von der Bundesregierung angebotenen kostenlosen wöchentlichen Test ab.

Für den Test müssen Sie einen Termin vereinbaren. Tel. 0721-683477

Ohne Terminvereinbarung bietet z. B. die Zentralapotheke in der Innenstadt den Test an. (und weitere Teststellen)

Weitere informationen dazu finden Sie unter https://www.helena-apotheke.de/website/ (Die Erklärungen leiten sie dann ggf. zur Seite der Zentralapotheke weiter. Die Helena-Apotheke bietet diese Leistung im Verbund aber auch an.)

Zum Test bitte den Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument mitbringen.

Weitere Hundetütenboxen ab 8. März

Ab dem 8. März gibt es zwei weitere Hundetütenboxen in der Waldstadt. Die aktuellen Standorte der Tütenspender können Sie der Karte  hier entnehmen.

Siehe auch "Hundeboxen in der Waldstadt" auf dieser Seite

 

Die Waldstadt lebt langsam wieder auf - Eis zum Mitnehmen

sozialtreffwaldstadt - Wir helfen!

Seit März 2020 teilen Ehrenamtliche des „sozialtreffwaldstadt“ im Bürgerverein Waldstadt jeden Mittwoch zwischen 17.30 und 18.30 Uhr am Vorplatz des Kinder- und Jugendhauses (KJH) kostenlose gespendete Lebensmittel und Hygieneartikel an Menschen in schwierigen Lebenslagen aus. Die AHA-Regeln werden vor Ort streng eingehalten. Duschen und Wäschewaschen sind nach Vereinbarung im KJH weiterhin noch möglich.

Weitere Spenden werden benötigt und sind herzlich willkommen!

mehr

Der Bürgerverein Waldstadt trauert um seinen ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Gebhard Schramm.  Er verstarb am 12.2.2021 in Stuttgart

Der Bürgerverein Waldstadt trauert um seinen ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Gebhard Schramm. Er verstarb am 12.2.2021 in Stuttgart. Gebhard Schramm war seit 1980 Mitglied im Bürgerverein der Waldstadt, über 20 Jahre 2. Vorsitzender des Bürgervereins und danach Sondermitglied im Vorstand.

Neben vielen Engagements, z.B. im Hospizdienst, hat er sich besonders in der Waldstadt um Senioren (Alt werden in der Waldstadt) und um Kinder (Kindergärten in der Waldstadt) gekümmert. Auf seine Initiative hin hat der Bürgerverein die Veranstaltung „Armut in der Waldstadt“ durchgeführt. Das Ergebnis war und ist die Schülermensa im Bürgerverein, die es jedem Kind in der HAB ermöglicht, ein warmes Mittagessen zu erhalten. Der Bürgerverein hat Gebhard Schramm mit der Verleihung des Kauzes mit Gravur für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohl der Bewohner unseres Stadtteiles geehrt.

2012 hat Gebhard Schramm seine aktive Laufbahn im Vorstand beendet.

Gebhard Schramm war ein hoch engagierter Mensch, sowohl für den Bürgerverein, für die Waldstadt insgesamt als auch sozial im Hospiz Dienst. Wir werden ihm ein stetes Gedenken bewahren.

Seiner Frau, Sybille Schramm, sprechen wir unser tiefes Beileid aus.

Dr. Hubert B. Keller
Für den Vorstand
Karlsruhe, den 15.2.2021

Urban Gardening

Start frei für unseren Gemeinschaftsgarten!

Gemeinschaftliches Gärtnern wird seit Jahren immer beliebter. Nun ist endlich auch für die Waldstadt der Startschuss für dieses Gemeinschaftsprojekt gefallen, welches schon seit Längerem angedacht war, aber immer wieder an Hürden seitens der Verwaltung gescheitert ist. Anfang Dezember konnte der Bürgerverein bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Gartenbauamt die organisatorischen Rahmenbedingungen klären.

Auf der Fläche südlich des Kinder- und Jugendhaus Waldstadt, Neisser Str. 8, in unmittelbarer Nähe zu unseren „blühenden Obstbäumen“, kann nun mit Unterstützung des Gartenbauamtes ein Gemeinschaftsgarten mit zwei Hochbeeten realisiert werden. Sitzbänke sollen zum Verweilen einladen.

Durch bürgerschaftliches Engagement darf hier nun eine grüne Oase entstehen mit Blumenbeeten, Kräutern und Gemüse, die ökologische Vielfalt bei gleichzeitiger sozialer Interaktion von Menschen unseres Stadtteils ermöglichen soll. Als offener Begegnungsraum soll die Fläche der generationenübergreifenden Kommunikation dienen und die Möglichkeit bieten, ungezwungen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Damit die Hochbeete ein Schmuckstück in unserer schönen Waldstadt werden und auch bleiben, sind viele helfende Hände nötig. Aufgrund der Corona-Pandemie ist leider aktuell nicht absehbar, wann wir unser Gemeinschaftsprojekt schwungvoll in die Tat umsetzen können.

Wir werden Sie an dieser Stelle und in der nächsten Ausgabe des „Waldstadtbürger“ über den Fortgang des Projektes auf dem Laufenden halten.

[Corinna Findling-Zolper]

Baden Volleys SSC - Heimspiele werden im Livestream übertragen

Nach einigen Corona bedingten Spielverschiebungen konnten die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe in der Hinrunden Saison 20/21 insgesamt 10 der 13 Begegnungen gewonnen werden und die Mannschaft ist erneut mit den Dauerrivalen Mimmenhausen und Grafing in der Spitzengruppe der Liga angekommen. Auch die Neuzugänge Leon Zimmermann, Julian Schupritt und Sebastian Sent, sind bereits gut ins Team integriert und tragen ihren Beitrag zu den wichtigen Siegen bei. Leider durften nur bei den ersten drei Heimspielen 70 Zuschauer in die Halle. Aus diesem Grund haben die Organisatoren aber für alle Heimspiele einen Livestream auf die Beine gestellt. Die BADEN VOLLEYS gibt deswegen seit dieser Saison auch wieder bei allen Heimspielen live im Wohnzimmer über www.sporttotal.tv/cl9400cb47

Heimspielplan:

Datum Uhrzeit Gegner
23.01.2021 16:00 Dresden
06.02.2021 19:00 Schwaig
13.02.2021 19:00 Mimmenhausen
20.02.2021 19:00 Delitzsch
27.02.2021 19:00 Bliesen
27.03.2021 19:00 Grafing
28.03.2021 16:00 Friedrichshafen
21.04.2021 19:00 Hammelburg

Die Termine um 19 Uhr können evtl. auf Grund noch geltender Ausgangsbeschränkungen nach vorne verlegt werden.

Der Bürgerverein pflanzt Bäume

Leider hat bei diesem Projekt Corona zugeschlagen und wir müssen diese Aktion in das neue Jahr verschieben. Damit dieses Jahr wenigstens symbolisch eine Pflanzung stattfindet hat der Bürgerverein mit Herrn Behrens und dem Gartenbauamt vier größere Bäume gepflanzt.

In einer gemeinsamen Baumpflanzaktion des Gartenbauamtes, des Edeka Familie Behrens und dem Bürgerverein Waldstadt wurden am 17. November 2020 in der Waldstadt vier junge Bäume gepflanzt. Bei den Bäumen handelt es sich um eine Spende initiiert durch den Bürgerverein Waldstadt zusammen mit dem Edeka Familie Behrens. Mit der Spende des Edeka-Marktes werden vier Spitz-Ahorn gepflanzt, die zur Begrünung des Parkplatzes der Freien Waldorfschule Karlsruhe in der Neisser Straße beitragen sollen. Der Spitz-Ahorn (Acer platanoides) ist ein einheimischer Laubbaum, der in weiten Teilen Europas verbreitet ist. Typische Merkmale des Spitz-Ahorns sind die gelblich-grünen Blüten im Frühjahr, die noch vor dem Laubaustrieb erscheinen, die markanten Spaltfrüchte, die "propellerartig" zu Boden fallen und die schöne, meist gelborange Blattfärbung im Herbst.

Fabian Collet, stellv. Abteilungsleiter Freianlagenmanagement Baum, Produktion, Spiel, Technik; Sachgebietsleiter Baumschutz und bürgerschaftliches Engagement, Stadt Karlsruhe, Gartenbauamt

Baumfällarbeiten in der Waldstadt

Wir hatten bereits vor kurzem den aktuellen Stand unseres Waldes hier auf der Homepage zusammengefasst. Am 27.10.2020 begann nun die Entnahme der geschädigten Bäume zwischen Kolberger und Insterburger Straße. Dann setzen sich die Arbeiten in den anderen Straßen fort. Es wird ungefähr maximal 400 Bäume betreffen, im Vorjahr waren es 2.500. Allerdings schreitet der Prozess der Erkrankungen fort und es werden laufend Entnahmen erforderlich sein.
Die gefällten Bäume bleiben zunächst liegen, bis alle Arbeiten erledigt sind, dann werden die Stämme zur Holzverarbeitung abtransportiert, anderes Baummaterial wird gehäckselt und dem Boden zur Regenerierung zurückgegeben. Manches Totholz bleibt bewusst für Flora und Fauna im Wald.
Wie schon erwähnt, hat der Wald in diesem Sommer, trotz dritter Hitze-und Trockenperiode in Folge eine erstaunliche Nachverjüngung hervorgebracht. In Übereinstimmung mit den landesweiten Forschungen ist diese natürliche Nachverjüngung weiterhin das Mittel der Wahl.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir daran erinnern, dass die Verantwortung für die Pflege der Grundstücke zwischen den Wohnblocks bei den Wohnungseigentümern liegt. Es sind zum Teil erhebliche Mängel in der Verkehrssicherheit durch geschädigte Bäume festzustellen. Achten Sie auf den Wegen vor den Wohnblocks oder bei spielenden Kindern im Wald auf Ihre Sicherheit und melden Sie Bedenkliches bitte Ihrem Vermieter.

 

ABGESAGT - Jahreshauptversammlung am Montag, 05. Oktober 2020

Lieber Mitglieder im Bürgerverein Waldstadt e. V., liebe Bürgerinnen und Bürger der Waldstadt,

aufgrund der Corona Problematik wurden uns bis dato keinerlei Raumbuchungen bestätigt.

Zur Buchung der OHG Aula schreibt uns das Sport- und Schulamt:

„Sehr geehrter Herr Dr. Keller, wir beziehen uns auf Ihren Antrag auf Überlassung der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums vom 16. April 2020 sowie auf die bisher geführte Korrespondenz. Im Heft des Bürgervereins Waldstadt konnten wir entnehmen, dass bereits zur Hauptversammlung in die Aula des Otto-HahnGymnasiums vom Bürgerverein eingeladen wurde. Das Kultusministerium hat die Schulleitungen der Schulen in öffentlicher Trägerschaft über den Regelbetrieb an den Schulen unter Pandemiebedingungen im Schuljahr 2020/2021 informiert. Das Konzept für das kommende Schuljahr wurde zwischenzeitlich in der neuen Corona-VO Schule rechtlich gefasst. Diese wurde in öffentlicher Bekanntmachung verkündet und tritt zum 14. September 2020 in Kraft. In § 5 wird eine Regelung zur Nutzung der Schulen für nichtschulische Zwecke getroffen. Organisatorische Maßnahmen (Alltagsmasken, Hygienevorschriften, Abstandsregelungen) und die Reinigung zwischen schulischen und nichtschulischen Nutzern muss sichergestellt sein. Derzeit besteht noch Abstimmungsbedarf der Schulträger zu den Regelungen des §5 der neuen CoronaVO Schule. Wir hoffen die Frage, inwieweit wir schulische Räumlichkeiten für nichtschulische Zwecke zur Verfügung stellen können und unter welchen Rahmenbedingungen, zeitnah klären zu können. Eine verbindliche Zusage, ob ab 5. Oktober 2020 eine Belegung von Schulräumen durch Dritte möglich sein wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht geben. Wir raten Ihnen dringend dazu, die Jahreshauptversammlung zu verschieben.“

Die Anfrage an St. Hedwig zum Gemeindesaal wurde ebenfalls abschlägig beschieden:

„Leider wird das Gemeindehaus (vermutlich bis Jahresende) nicht für öffentliche Veranstaltungen vermietet. Wir bitten um Ihr Verständnis.“

Der Lichthof der Badischen Gemeindeversicherung ist bis Ende November komplett ausgebucht. Weitere Räume gibt es in Karlsruhe nach Auskunft der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH nicht.

Daher wird die Jahreshauptversammlung abgesagt und in das neue Jahr verschoben.

Dr. Hubert B. Keller, Vorsitzender

Hausaufgabenbetreuung - Es geht weiter!

Im vergangenen Schuljahr konnten wir Corona-bedingt die Hausaufgabenbetreuung nicht wie gewohnt durchführen. 

Ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 bieten wir nun wieder die Hausaufgabenbetreuung in den Räumen der Eichendorffschule an! Ergänzend zum klassischen Angebot sind auch Einzel- und 2er-Gruppen-Förderungen möglich. Sprechen Sie uns an!

Betreuungszeiten (gültig ab nach den Sommerferien 2020):

  • Montag:                  14 – 16 Uhr
  • Dienstag:               14 – 16 Uhr
  • Mittwoch:              14 – 16 Uhr
  • Donnerstag:          14 – 16 Uhr
  • Freitag:                  14 – 16 Uhr

Zwei Betreuerinnen unterstützen pro Tag maximal acht Kinder bei ihren Hausaufgaben.
Die erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln werden wir einhalten.

Bitte melden Sie ihre Kinder möglichst zeitnah an, damit wir planen können.

Kontakt: 0721 – 689274 bzw. ubuckel@aol.com

Verbot von Schottergärten

Das Verbot von Schottergärten auf Privatgrundstücken wird aktuell stark diskutiert, auch in der Waldstadt: Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 22. Juli 2020 dem Gesetzentwurf zur Änderung des Naturschutzgesetzes und des Landwirtschafts- und Landeskulturgesetzes zugestimmt. Schwerpunkt bilden der Natur- und der Artenschutz. Das Thema (Vorgarten-) Gestaltung war hierbei eines von vielen Themen, die das Gesetz aufgreift. Schottergärten, die anstelle von Grünflächen immer beliebter werden - wobei sich die Gründe nicht jedermann erschließen - werden als illegal deklariert und sind zurückzubauen. Das Gesetz gilt mit kurzfristiger Wirkung zum 01.08.2020.

Eine gewisse Brisanz entsteht in der Frage, ob Bestandsschutz besteht oder nicht: Während das Umweltministerium darauf pocht, dass vorhandene Schottergärten, die nach 1995(!) angelegt worden sind, umgestaltet und begrünt werden müssen, sieht das Wirtschaftsministerium hier einen baurechtlichen Bestandsschutz. Es ist völlig offen, welche Sicht sich hier letztlich durchsetzen wird. Auch in der Waldstadt sind hiervon viele Gärten und Vorgärten betroffen.

Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte: Seit Anfang 2020 postet der Botaniker und Biologe Ulf Soltau in recht amüsanter Weise auf seinem Blog "Gärten des Grauens“ fast täglich Bilder zur Entgrünung und Kiesgartenkultur in Deutschland. Zu finden auf Instagram bzw. Facebook.

Die Meldung der Landesbehörde findet sich hier.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg hat sich ebenfalls geäußert, die Meldung finden Sie hier.

Liniennetzplan des KVV 2021

Die neue Linie 4. Die VBK bzw. der KVV haben jetzt einen konkreten Vorschlag zur Linienführung des ÖPNV nach Fertigstellung der Kombilösung veröffentlicht. Für die Waldstadt bedeutet dies, dass es keine direkte Anbindung zum Hauptbahnhof mehr gibt, dafür gelangt man weiterhin oberirdisch und ohne Umsteigen in die südliche Innenstadt (Ettlinger-Tor, ECE-Center, Staatstheater, usw.). Im letzten Waldstadtbürger 03/2020 hat der Bürgerverein bereits dazu aufgerufen, gerne Rückmeldungen direkt an den Vorstand zu geben. Der einfachste Weg hierfür ist die E-Mail: vorstand@bv-waldstadt.de. Ein Brief geht natürlich auch. 

Hier noch einmal der neue Linienplan zum Download.

Nachverdichtung der Waldstadt

Die Nachverdichtung der Waldstadt als Konkretisierung des Rahmenplans Waldstadt-Waldlage schreitet weiter voran.

1.) Der vorhabenbezogene Bebauungsplan "Kolberger Straße 3-5, Waldstadt" befindet sich aktuell in der finalen Bearbeitung, nachdem der Bürgerbeteiligungsprozess erfolgreich abgeschlossen worden ist. Nun geht es darum, sehr genau zu verfolgen, ob die erzielten Kompromisse auch in die Tat umgesetzt werden. Der Bürgerverein Waldstadt hat hierzu erneut gegenüber der Stadt Karlsruhe Stellung bezogen und Nachbesserungen eingefordert. Auch die Bürgerinitiative gegen unverhältnismäßige Nachverdichtung ist weiter sehr aktiv.

2.) Parallel erfolgen die Planungen für die Umbaumaßnahmen in der Königsberger Straße. Der Planungswettbewerb für den westlichen Bereich (4) ist abgeschlossen, die Ergebnisse sind aber noch nicht veröffentlicht. Aktuell beginnt die Planung für den nördlichen Bereich (1). Eine Beteiligung der Bürger ist vorgesehen.

Wer Interesse hat mitzuwirken, kann sich gerne an den "Arbeitskreis Zukunft Waldtstadt" im Bürgerverein wenden. E-Mail: zukunft_waldstadt@bv-waldstadt.de  

Waldstadtfest - verschoben!

Die Corona-Pandemie hält uns alle weiterhin fest im Griff. Der Blick auf die Gesundheit hat dabei oberste Priorität, und dies ist auch gut so. Auch der Bürgerverein Waldstadt e.V. nimmt dieses Thema sehr ernst. Schweren Herzens mussten wir uns daher eingestehen, dass wir unser geliebtes Waldstadtfest in diesem Jahr – geplant für 19.-21. Juni 2020 – leider nicht durchführen können. Wir verschieben auf das Jahr 2021.

Neuer Termin für das Waldstadtfest ist der 18. – 20. Juni 2021 (geplant)

Wir bedanken uns bei allen, die beim diesjährigen Waldstadtfest 2020 einen Stand betreiben oder für Unterhaltung sorgen wollten! Wir würden uns sehr freuen, wenn alle Unterstützer auch im kommenden Jahr dabei sein werden. 

Ihr Bürgerverein Waldstadt e.V.

Bürgerverein Waldstadt e.V. – Corona Unterstützung

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten unter https://corona.karlsruhe.de/ Informationen, Kontaktadressen und vieles mehr zum thema Corona-Virus an.

Telefon Bürgerverein Waldstadt mit Ansagetext: Tel. 0721 9686290
Rettungsdienst für akute und lebensbedrohliche Zustände: Tel. 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst für dringende, aber nicht lebensbedrohliche Zustände: Tel. 116 117
Evangelische Gemeinden in der Waldstadt und in Hagsfeld – Hilfe für Lebensmitteleinkäufe oder Rezeptabholdung bei Apotheken für Risikogruppen:

  • Hagsfeld: Tel. 0721/681100, E-Mail: laurentiusgemeinde.karlsruhe@kbz.ekiba.de
  • Waldstadt: Tel. 0721/9673711, E-Mail: emmausgemeinde.karlsruhe@kbz.ekiba.de

Sozialtreff: Mittwochs in der Zeit von 17.30 bis 18.30 können Menschen in schwierigen Lebenslagen gepackte Lebensmitteltüten an der Bank vor dem Kinder- und Jugendhaus Waldstadt abholen. Es wird gebeten, einzeln und Abstand haltend zu kommen. Wenn möglich: Anmelden unter 0721/96879634

Unterstützung vom Quartiersprojekt + Mitmach-Laden, Frau Scheytt / Frau Sedlaczek.
Öffnungszeiten:
montags:            14 Uhr bis 17 Uhr
dienstags:          14 Uhr bis 17 Uhr
freitags:             10 Uhr bis 13 Uhr
Telefon: 0721 40242125

Die Bürger-Hotline der Stadt Karlsruhe für Fragen rund um die Corona-Krise, auch mit Psychosozialer Beratung: Tel. 0721/133-3333
Vorsitzender Bürgerverein Waldstadt e.V.: Dr. Keller Tel. 0171/2075269

Hotline der Ambulanz für Notfallpädagogik am Parzival-Zentrum Karlsruhe in Kooperation mit den Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners/Notfallpädagogik und der Ambulanz für Notfallpädagogik München
Die Beratungshotline ist täglich  09.00 bis 21.00 Uhr unter 0721-680 78 66-22 für Eltern aber auch für Kinder und Jugendliche erreichbar

Hinweis: Helfen Sie in ihrer Nachbarschaft, wo sie können ohne sich selbst zu gefährden.

Familientelefon des Kinderbüros

  • Bei Fragen zu Familie und gesundem Aufwachsen.
  • Weitervermittlung an Psychologinnen und Psychologen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Familienhebammen und weitere Expertinnen und Experten, zu verschiedenen Themen des Aufwachsens. 

Zu erreichen Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer: 0721 133-7240. 

Kinderfreundlichkeitspreis 2019 - Hausaufgabenbetreuung mit Urkunde ausgezeichnet

top